VEMAG - Naumann & Göbel

Hauptinhalt Startseite

Cover des Buches „Det kleene Zille Kochbuch“

Det kleene Zille Kochbuch

Gerichte mit Geschichte aus Berlin und Brandenburg

von Heinrich Zille

ISBN/EAN
9783898364591
Alter
16 - 99 Jahre
Format
17,5 x 24,5 cm
Seiten
126

Ausstattung

gebunden

Mehr Downloads & Informationen für Händler:

Händler

Wenn Sie heute Berliner nach berühmten Ur-Berlinern fragen, ist der Maler Heinrich Zille sicherlich unter denen, die Ihnen aufgelistet werden. Heinrich Zille wurde zwar nicht in Berlin geboren, doch durch sein Schaffen wurde er zum Inbegriff des Berliners mit Herz.

In diesem Kochbuch für Berlin und Brandenburg finden Sie eine Bildauswahl von Zilles wunderbaren Grafiken passend zu typischen, schmackhaften Rezepte aus der Region; dazu gehören charakteristische Berliner und Brandenburger Vorspeisen und Suppen wie z.B. der Spandauer Rosenkohltops oder die Löffelerbsen, herrliche Fischgerichte wie z.B. Grünter Aal mit Gurkensalat und Rollmöpse von der Spree, unverwechselbare Fleischgerichte und Wildgerichte zu denen Eisbein und Falscher Hase gehören und vieles mehr.

Heinrich Zille

Heinrich Zille war neun Jahre alt, als er 1867 mitten in der Aufbruchstimmung der Gründerzeit mit der starken Zuwanderung aus dem Osten und all ihren sozialen Auswüchsen zum ersten Mal nach Berlin kam. Als Sohn eines armen Handwerkers lernte er sehr schnell das dunkle Berlin kennen, dass er in seinen Zeichnungen immer wieder eindrucksvoll und anklagend porträtiert. Schon bald war Zille einem großen Publikum vertraut. Er publiziert im „Simplicissimus” und in den „Lustigen Blättern”. 1924 wurde er Mitglied der Preußischen Akademie der Künste. Er verstarb am 9. August 1929 in Berlin.